Bericht I3 Prüfung 2019

Wie schon im Vorjahr fand am Wochenende des 12./13. Oktober die Prüfung für den 3-Stern Instruktor CMAS swiss diving bei besten Bedingungen und sonnigem Wetter statt.

Je ein Prüfungskandidat aus der Region DRS und ROM stellten sich der anspruchsvollen Prüfung, bei der ihre theoretischen und praktischen Fertigkeiten getestet wurden. Die zuständigen Regionalchefs hatten zuvor das Empfehlungsschreiben ausgestellt, welches nebst dem Erfüllen der physischen Disziplinen erst die Zulassung zur Prüfung ermöglicht.

Am Samstagmorgen hatten die Kandidaten je 90 Minuten Zeit für die schriftlichen Prüfungen über die Gebiete «Seemannschaft» sowie «Anatomie/Physiologie». Am Nachmittag wurden beide Kandidaten bezüglich ihres praktischen Könnens beim 50-Meter-Tauchgang, am Tauchplatz «Ameisenegge», welcher an diesem Tag seinem Namen wieder mal alle Ehre machte, geprüft. Sie waren die beiden letzten I3-Kandidaten, welche den Tauchgang von 0 – 25 Meter in horizontaler Lage und ab da vertikal bis zur Prüfungstiefe von 50 Meter eröffnen mussten. Ab dem Jahr 2020 wurde die I3-Prüfung, unter anderem im praktischen Teil etwas modifiziert. Dies im Sinne einer zusätzlichen Sicherheit für die Prüfungsteilnehmer und die daran teilhabenden Experten.

Beim Nachtessen liessen sich die Experten und Kandidaten von den Kochkünsten des Restaurants «Chartreuse» überzeugen. Die gemütliche Runde genoss sichtlich die Köstlichkeiten, welche die Köche auf die Teller zauberten. Die beiden Kandidaten, aber auch die Expertenrunde, ging früh zu Bett, um auch am Sonntag ausgeruht die letzten Prüfungen anzugehen.

Am Sonntagmorgen folgten für beide Absolventen noch die mündlichen Prüfungen über «Materialkunde» und «Tauchunfälle», wo sie jeweils von zwei I4-Staff-Instruktoren ausführlich über ihr theoretisches Fachwissen befragt wurden.

Insgesamt wurden die verschiedenen Prüfungen leider nur vom Kandidaten der DRS erfolgreich abgeschlossen. Der Kandidat der Region ROM hat aufgrund eines Notendurschnitts von einer 5.0 in den restlichen Fächern die Möglichkeit, die zwei mit ungenügender Note abgeschlossenen Prüfungsfächer im Mai 2020 zu wiederholen.

Wir gratulieren dem Kandidaten der DRS, Diego Holzer, zu seiner erfolgreich bestandenen I3-Tauchlehrerprüfung. Nicht vergessen dürfen wir hierbei die Staff-Instruktoren der Regionen DRS & ROM, welche die beiden Kandidaten auf ihrem Weg zum I3 tatkräftig unterstützten.

CMAS swiss diving

Christoph Schmied
Regionalchef DRS
CMAS swiss diving