Tauchlehrer werden

CMAS-Tauchlehrerinnen und Tauchlehrer geniessen im In- und Ausland ein hohes Ansehen. Der Weg zur CMAS-Tauchlehrerin bzw. Tauchlehrer stellt hohe Ansprüche, theoretisch wie praktisch. Die Ausbildung kann modular oder in Kombination mit einer Intensivwoche absolviert werden.

CMAS-Tauchlehrerinnen und Tauchlehrer sind nicht an Tauchschulen gebunden. Sie können selbständig Tauchschüler ausbilden.

Tauchlehrerkurse CMAS swiss diving

Die modulare Ausbildung zum CMAS swiss diving Tauchlehrer erlaubt jedem Kandidaten, seinen individuellen Zeitplan zu bestimmen. Flexibilität gepaart mit einer hochstehenden Ausbildung ist unser Erfolgsrezept.

Die Faszination des Tauchens und die Freude am Ausbilden sind die Grundvoraussetzung für die Tauchlehrerin / den Tauchlehrer. Bist Du Dreistern Taucher CMAS oder äquivalent, bist Du CMAS TL Einstern oder bist Du TL einer nicht der CMAS angeschlossenen Organisation, und möchtest Du Dein Wissen und Können anderen Mitmenschen weitergeben?

Dann komm zu uns!

Die CMAS swiss diving bietet alle Ausbildungsstufen für Einstern- bis Dreistern Tauchlehrer sowie Crossover-Kurse für Tauchlehrer anderer Organisationen an. Das modulare System ermöglicht eine individuelle und bedürfnisorientierte Gestaltung der Ausbildung. Fühlst Du Dich angesprochen, dann melde Dich an einem der Einführungstage an und informiere Dich über Deine Ausbildungsmöglichkeiten oder kontaktiere unseren Leiter TL-Ausbildung.

Übersicht stufengetrennte Module

Varianten I1

Ganze Ausbildung in der CH

obligatorische Module: A, B, C, D, E, N*, R
Abschluss-Prüfung Modul F in der Schweiz im Sommer oder Herbst
* Voraussetzung für das Modul N ist das Brevet Nitrox Diver

Mit Auslandwoche

obligatorisch in der Schweiz: Module A, B, D, N*
* Voraussetzung für das Modul N ist das Brevet Nitrox Diver

Dringend empfohlen Modul E (Schweizer Verhältnisse)

In der Auslandwoche finden die folgenden Module statt:
Modul C, E (lokale Verhältnisse), R und die Abschlussprüfung Modul F
Die Auslandwoche bietet Gelegenheit zur Vertiefung aller Fähigkeiten inklusive Probeprüfungen. Die Vorbereitung auf die Prüfung muss aber vorgängig bereits geschehen

Varianten I2

Ganze Ausbildung in der CH

obligatorische Module: G, H, I, J, K, N*, R
* Voraussetzung für das Modul N ist das Brevet Nitrox Diver
Abschlussprüfung Modul O in der Schweiz

Mit Auslandwoche

obligatorische Module in der CH: Modl G, H, J, K, N*
*Voraussetzung für das Modul N ist das Brevet Nitrox Diver

dringend empfohlen in der CH: Modul I

Module, die in der Auslandwoche angeboten werden:
Kurzversionen (das wichtigste in Kürze und praktische Umsetzung):
Modul H, I, R inklusive Probeprüfungen

 

Fragen sind zu richten an:
Martin Buchwalder, Leiter Tauchlehrerausbildung DRS
Urs Cadruvi, Regionalchef DRS