Tauchlehrer I3 CMAS swiss diving

Befähigung

Der Dreistern-Tauchlehrer I3 CMAS swiss diving ist in der Lage, Einstern-, Zweistern- und Dreisternkurse selbständig zu organisieren und durchzuführen. Ferner kann er alle Spezialkurse selbständig durchführen. Im weiteren kann er als Chefexperte an D3- und Trainerprüfungen und als Experte an I1- und I2-Prüfungen eingesetzt werden, sofern er den entsprechenden Expertenstatus erreicht hat. Im speziellen aber obliegt ihm die Ausbildung der Trainer, Ein- und Zweistern-Tauchlehrer. Diese Tätigkeit erfüllt er vor allem im Leiten von Seminaren und in der Betreuung von Kandidaten.

CMAS-Anerkennung

Das Dreistern-Tauchlehrerbrevet I3 CMAS swiss diving ist von der CMAS als international gültiges Zertifikat Moniteur 3 étoiles bzw. Three stars diving instructor anerkannt.

Zulassungsbedingungen zur Ausbildung

  • vollendetes 20. Altersjahr.
  • Er muss im Besitz des CMAS swiss diving I2 Tauchlehrerbrevets sein. Inhaber eines ausländischen CMAS-Brevets müssen den CMAS swiss diving Crossoverkurs besucht haben.
  • Bestätigung von 20 Tagen Ausbildungstätigkeit
  • Gültiges Tauchtauglichkeitszeugnis gemäss den allgemeinen Bedingungen.

Zulassungsbedingungen zum I3 Tauchlehrer

Schlussprüfung mit Erfolg bestanden und folgende Bedingungen erfüllt:

  • Der Kandidat muss im Besitz des Lebensretterbrevets I SLRG oder gleichwertig sein.
  • Er muss im Besitz eines Motorboot-Führerscheins sein.
  • Der Kandidat muss mindestens 500 Tauchgänge aufweisen, davon mind. 400 seit dem D3 CMAS swiss diving, und in den Schlussprüfung vorangegangenen Jahren mindestens 120 Tauchgänge im freien Wasser durchgeführt . Davon müssen mindestens 20 in einer Tiefe von 50 Meter erfolgt sein.
  • Legt eine Empfehlung vor, erstellt durch den Verantwortlichen der betreffenden regionalen Kommission.
  • erledigt eine Aufgabe entsprechend den Anweisungen des Regionalchefs innerhalb der regionalen , oder nationalen Kommission.

Ausbildung/Schlussprüfung

  • Teilnahme an der Tauchlehrerausbildung I1
  • Teilnahme an der Tauchlehrerausbildung I2
  • Modul - Physische Disziplinen Manneqin, Geräteschwimmen (Zeitlimite)
  • Partnerrettung Modul - Administration (mündliche Prüfung)
  • Modul - praktische Pädagogik
  • Modul - theoretische Pädagogik

Schlussprüfung:

  • Mündliche Prüfung
  • Schriftliche Prüfung
  • Modul - 50 Metertauchgang

Abschluss und Beurkundung

Die erfolgreiche Absolvierung der I3-Prüfung wird mit der Aushändigung folgender Zertifikate bestätigt:

  • CMAS swiss diving Doppelkarte I3
  • I3-Diplom A4

TK-Ordner I3  Allgemeine Kurs und Prüfungsbestimmungen (pdf)

Tauchlehrerkurse

Zu den CMAS Tauchkursen Jetzt anschauen